Nachtisch-Highlights aus Europa: Diese vier nordeuropäischen Desserts solltest du probieren

Lesedauer: 1 Minute

Desserts aus Belgien, England und Co.: Wir zeigen dir Süßes aus Nordeuropa, das du beim nächsten Städtetrip oder Urlaub probieren solltest.

Auf unsere kulinarischen Abstechern nach Zentraleuropa und in den Süden des Kontinents, folgt diesmal der Norden. Denn zur kulinarischen Vielfalt Europas tragen auch die Niederlande oder England bei. Glaubt ihr nicht? Bitte sehr: Diese Dessert-Highlights erwarten euch im Norden Europas.

Belgien: Waffeln

Das Land von Schokolade und Waffeln! Wenn ich an den letzten Belgien-Besuch denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Durch die Gassen der Städte weht der Geruch von frischen Waffeln. Und dann noch diese köstlichen Toppings, für die man sich kaum entscheiden kann: Erdbeeren, Karamell-Sauce, Schokolade, Sahne und was das Herz noch begehrt.

Nadine Wedel auf ihrer kulinarischen Dessert-Tour durch Europa
Unsere Autorin Nadine Wedel mit Waffeln – original aus Belgien.

Folge uns bei Facebook und/oder Twitter, um keinen Artikel mehr zu verpassen!


Niederlande: Poffertjes

Mittlerweile stehen auch auf deutschen Weihnachts- oder Jahrmärkten immer öfter Poffertjes-Stände. Doch die mit Puderzucker bestäubten kleinen Gebäckspezialitäten haben ihrer Ursprung einer Sage nach eigentlich in Frankreich – weiteres siehe Wikipedia. Egal, heute verbindet man die Niederlande mit der Köstlichkeit. Und der süße Straßensnack ist genauso bekannt wie die Bitterballen.

Schottland: Frittierter Marsriegel

Nein, es ist kein Gerücht. In Schottland werden neben Fisch und Chips auch Marsriegel frittiert. Ein kulinarisches Highlight ist der Marsriegel nicht, aber gehört einfach zum Schottland-Besuch dazu! Bedeutet aber auch ein bisschen Abenteuerlust.

England: Scones

Gerade England hat viel teigiges zu bieten: Leckere Tartes, Crumbles, Pies und die berühmten Scones. Nichts Köstlicheres gibt es als zur Tea Time Scones zu futtern und es sich im großen Ohrensessel mit Kamin gemütlich zu machen. Traditionell werden diese warm gegessen und Butter, Marmelade oder Honig werden dazu gereicht.

Demnächst reisen wir kulinarisch nach Asien, um dort leckere Desserts zu entdecken.

Bis dahin legen wir euch unsere Einhorn-Muffins zum Nachbacken ans Herz. Hier unser Rezept:

Einhorn-Muffins: So geht's!

Eigentlich wollten wir keine Essensvideos machen. Und dann buk eine Kollegin Einhorn-Muffins…

Posted by So Digi Pop on Dienstag, 21. Februar 2017